geschichte


1947

Alois Luiki beginnt mit der Erzeugung von kleinen Betonwaren in Leoben-Göss.


1948

Der erste LKW, bzw. Stapler wird gekauft.


1951

Im neuen Firmengelände in Leoben beginnt die maschinelle Fertigung von Betonrohren, Betondachziegeln und Hohlblocksteinen.


1957

Die Filiale in Admont / Hall wird eröffnet.


1967

Übergabe des Unternehmens von Alois Luiki an seine Kinder Friedrich Luiki und Hermine Schütz.


1975

Ankauf von mehreren Grundstücken in Leoben. Errichtung einer neuen Fertigungshalle mit ca. 2500m² und Installation einer Plattenpresse in Leoben.


1985

Erweiterung um ein umfangreiches Betonpflastersteinprogramm. Errichtung einer Fertigungshalle in Admont.


1987

Errichtung einer Fertigungshalle mit ca. 2000m² in Leoben.


1992

Installation einer Schachtringmaschine zur Produktion von Schächten bis 240cm Höhe.


1994

Übernahme der kaufmännischen Geschäftsführung von Herrn Konrad Raidl-Schütz. Errichtung einer Fertigungshalle mit ca. 1900m² für die Betonpflastersteinproduktion in Leoben.


1997

Verleihung des steirischen Landeswappen.


1998

Investition in eine Großringfertigungsanlage.


1999

Übernahme der technischen Geschäftsführung von Herrn DI Martin Luiki.

Errichtung einer Fertigunghalle mit ca. 600m² mit einem Freilager für die Fertigteilproduktion und Sonderanfertigungen mit zwei Stück 20 Tonnen Kränen. Erwerb einer Schachtbodenproduktion.

Erwerb einer Kugelstrahlanlage zur Oberflächenveredelung der Betonpflastersteine.


2000

Installation einer neuen Brettfertigungsanlage für die Erzeugung von Pflastersteinen.


2002

Erwerb einer neuen Betonschachtringmaschine.


2003

Errichtung einer Vorsatzdosieranlage für bis zu 7 Fraktionen.


2006

Erneuerung der Mischanlage 2 in Leoben.


2007

Umbau Bürogebäude inklusive Neugestaltung des Vorplatzes.


2011

Errichtung und Inbetriebnahme unserer neuen Spalt- und Bossieranlage.


2015

Erneuerung der Steuerung für die Mischanlage.


2016

Umbau und Eröffnung der neuen Indoor-Ausstellung.